Ausgeschwiegen Folge 15: Tipp zwischendurch – Buchtipps

Ausgeschwiegen Folge 15: Tipp zwischendurch – Buchtipps

Gepostet von am Nov 29, 2018 in Blog

Hier einige Buchempfehlungen rund um das Thema Rhetorik. Einfach das Bild oder die Überschrift anklicken für weitere Infos. Die Seite mit allen Buchempfehlungen findet Du hier: http://rhetorik-aktuell.de/buecher/

Der kleine Hey – Die Kunst der Sprache

Buchbeschreibung: Als Julius Hey um 1900 sein dreiteiliges Werk „Deutscher Gesangsunterricht“ herausgab, konnte er kaum ahnen, dass dieses Lehrbuch einen beispiellosen Siegeszug antreten sollte. Hey hatte seine Lehrweise ursprünglich nur für seinen Schülerkreis und zudem als reine Gesangslehre entwickelt. Erst die Verantwortung gegenüber der oft fehlerhaften Aussprache bei Schauspielern und Sängern veranlasste ihn, seinem Hauptwerk einen „Sprachlichen Teil“ anzufügen. Es bezeugt die Richtigkeit dieses Lehrweges, dass gerade dieser Teil unter dem Namen „Der kleine Hey“ das Standardwerk für die Sprecherziehung geworden und dies in größter Auflage bis heute geblieben ist.
Julius Heys Lehrwerk über die elementaren Grundlagen der „Kunst des Sprechens“ ist das fundamentale Lehrbuch für die sprechtechnische Ausbildung der Schauspieler, Redner und Sänger wie aller weiteren mit dem gesprochenen Wort verbundenen Berufe und nicht zuletzt eine wertvolle Hilfe für den Schulunterricht und das private Studium.


Alles über Körpersprache: sich selbst und andere besser verstehen

Samy Molcho (geboten 1936 in Tel Aviv) ist ursprünglich Pantomime, also jemand, der die Körpersprache zur Kunstform und als Ausdrucksmittel benutzt. Er hat sich dem Kommunikationsmittel Körpersprache in mehreren Büchern gewidmet.

Buchbeschreibung: Die Zeichen der Körpersprache zu (er-)kennen, sie richtig auszulegen und selbst anzuwenden, erleichtert jede Art von Kommunikation. Der Körper lügt nicht, und wer seine Signale versteht, kann seinem Gegenüber positiv entgegentreten, durchschaut die Verstellungsgesten anderer und lernt, ihre Gefühle zu respektieren und zu begreifen.


Schwarze Rhetorik: Manipuliere, bevor du manipuliert wirst! 

Rhetorik-Profi Wladislaw Jachtchenko zeigt in seinem Buch „Schwarze Rhetorik“, wie Manipulation per Sprache funktioniert und wie diese im Alltag immer wieder angewendet wird. Mal bewusst, mal unbewusst. Ein Beispiel: Ein Redner steht an einem Rednerpult vor einem großen Publikum und sagt „Ich denke ich spreche im Namen aller hier im Saal, wenn ich sage …“. Mit dieser Floskel unterstellt er, dass alle im Saal dem zustimmen, was er sagt oder sagen wird. Er hofft, das keine widerspricht, weil er ja am Rednerpult steht und andere es als unhöflich betrachten, mit einem Zwischenruf zu widersprechen. Stell Dir vor, im Bundestag würde ein Redner der Afd sagen: „Ich denke, ich spreche im Namen aller hier im hohen Haus, wenn ich sage, das absofort die Grenzen dich gemacht werden und keine Flüchtline mehr ins Land gelassen werden.“ Viel weiter käme er wohl nicht, es würde heftig auf diese Manipolation reagiert.

Buchbeschreibung: Sicher auftreten bei völliger Ahnungslosigkeit? Recht behalten mit alternativen Fakten? Nett sein war gestern, es ist Zeit für die Rhetorik-Disziplin der Extraklasse – schwarz, provokant und garantiert erfolgreich, um sich mal ganz egoistisch durchzusetzen, ob in Beruf oder Familie. Gebot 1: Kenne dein Publikum. Gebot 2: Nimm keine Rücksicht. Gebot 3: Manipuliere, bevor du manipuliert wirst! Der Rhetorik-Profi Wladislaw Jachtchenko zeigt, wie das geht und öffnet seine Trickkiste, gefüllt mit Scheinargumenten, trügerischer Körpersprache und verdrehten Wahrheiten. Mithilfe seiner Übungen gelingt es, immer und überall das letzte Wort zu haben. 


Bremsklotz im Kopf – So wirst Du ihn los: Limitierende Glaubenssätze, Ängste und Blockaden überwinden

Hast Du limitierende Glaubenssätze im Kopf, die dich ausbremsen? Hält Dich der innere Schweinehund immer wieder davon ab, das Richtige zu tun? Hast Du vor Dingen wie öffentlichem Reden Angst? Dann ist dieses eBook genau richtig für Dich!
Das Buch „Bremsklotz im Kopf – So wirst Du ihn los“ hilft Dir dabei, diese Themen zu überwinden. Du erfährst, wie Du limitierende Glaubenssätze loslassen und loswerden kannst. Du erfährst, wie Du den inneren Schweinhund an die Leine nehmen und verstummen lassen kannst. Du erfährt am Beispiel der „sozialen Angst“ Redeangst, wie Du diese überwinden kannst. Praktische Übungen und Anleitungen helfen Dir, den Bremsklotz im Kopf zu lösen.

Ausgeschwiegen: Ein Praxishandbuch zur Rhetorik

„Zum Reden muss man geboren sein!“ Das sagen die einen. Andere sagen: „Zum Reden habe ich kein Talent!“ Aber das ist Unsinn. Mit dem Handwerkszeug – oder besser dem Mundwerkzeug – hat uns Mutter Natur bei Geburt serienmäßig ausgestattet. Rein technisch kann also JEDER reden. Das Problem, dass viele mit dem Reden haben, liegt eine halbe Etage höher und zwar im Kopf oder besser im Gehirn, um genau zu sein. Das beginnt mit der Redeangst, geht über mangelnde Erfahrung und Übung bis hin zu eben den vorgenannten falschen Erkenntnissen, dass man das nicht kann oder nicht lernen kann. Nehmen wir also das eingangs erwähnte Dogma „Zum Reden muss man geboren sein“ und stellen fest, zum Reden ist tatsächlich jeder geboren. Jeder kann es lernen und genau darum kümmert sich dieses Buch. Es ist aus einer Vielzahl von Seminaren zum Thema Rhetorik entstanden und bietet auch viele praktische Übungen an. Das Buch gibt es auch als eBook.

Mein eBook „Ausgeschwiegen“ steht auch bei Kindle Unlimited zur Verfügung

Scroll Up

Ausgeschwiegen: Ein Praxishandbuch zur Rhetorik

Das Problem, dass viele mit dem Reden haben, steckt im Kopf. Das beginnt mit der Redeangst, geht über mangelnde Erfahrung und Übung bis hin zum Glauben "Ich lerne das nie!" Doch! Jeder kann es lernen und genau darum kümmert sich dieses Buch. Es ist aus einer Vielzahl von Seminaren zum Thema Rhetorik entstanden und bietet auch viele praktische Übungen an.

You have Successfully Subscribed!